Partner & Mitglieder

Im Leibniz WissenschaftsCampus Phosphorforschung Rostock vernetzen sich 5 Leibniz-Institute und die Universität Rostock (Partner). Von diesen Partnern forschen insgesamt 45 Arbeitsgruppen an phosphorrelevanten Themen.

Leibniz-Institut für Katalyse e.V. (LIKAT) an der Universität Rostock

Die Kernkompetenzen des LIKAT liegen im Bereich der homogenen und heterogenen Katalyse, von der grundlegenden Erforschung neuer katalytischer Reaktionen und Katalysatoren vom Screening bis zur Optimierung und der Übertragung von Reaktionen in industrielle Maßstäbe bis zur Charakterisierung von Zwischenstufen und Reaktionsmechanismen durch vielfältige spektroskopische Methoden. Naturgemäß spielen in der homogenen Katalyse phosphororganische Verbindungen, insbesondere in Verbindung mit Übergangsmetallen, eine herausragende Rolle und nehmen aufgrund ihrer strukturellen Vielseitigkeit eine besondere Position unter den Ligandensystemen und auch in Form von Organokatalysatoren ein.

Mitglieder
Prof. Dr. Matthias Beller Angewandte Homogenkatalyse Cluster III
Prof. Dr. Armin Börner Asymmetrische Katalyse Cluster III
Hendrik Büttner Organokatalyse Cluster III
Dr. Marko Hapke Cycloadditionen und Übergangsmetallkatalyse Cluster III
Christian Hering-Junghans Small Molecule Activation Cluster III
Lars Longwitz Organokatalyse Cluster III
Dr. Dirk Michalik Analytik Cluster III
Prof. Dr. Uwe Rosenthal Koordinationschemische Katalyse Cluster III
Johannes Steinbauer Organokatalyse Cluster III
Tobias Täufer Cycloadditionen und Übergangsmetallkatalyse Cluster III
Dr. Thomas Werner Organokatalyse Cluster III
Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN), Dummerstorf

Das FBN Dummerstorf erforscht die Systemfunktionalität von Nutztieren für eine tier­gerechte, ressourcen-, klima- und umweltschonende Nutztierhaltung als Grundlage der balancierten Erzeugung landwirtschaftlicher Produkte. Eine nachhaltige Produktion tierischer Nahrungsmittel erfordert ein umfassendes Ver­ständnis von Leistungsausprägung und -differenzierung landwirtschaftlicher Nutz­tiere, das nur bei ganzheitlicher Betrachtung von Lebens­prozessen in Wechselwir­kung mit unterschiedlichen Tierumwelten und Produktions­formen wissenschaftlich zugänglich wird. Ziel ist, die genetischen und physiologi­schen Grundlagen verschiedener Funktionen des tierischen Organismus besser zu verstehen, um hieraus innovative Verfahren, Technologien, Produktentwicklungen sowie Grundlagen für Regelungen und Fördermaßnahmen ableiten zu können.

Mitglieder
Christian Gerlinger Genombiologie Cluster II
PD Dr. Tom Goldammer Genombiologie Cluster II
Franziska Just Genombiologie Cluster II
Dr. Michael Oster Genombiologie Cluster II
Prof. Dr. Klaus Wimmers Genombiologie Cluster II
Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW)

Das IOW widmet sich der interdisziplinären Meeresforschung in Küsten- und Randmeeren, insbesondere der Erforschung des Ostseeökosystems. Forschungssektionen sind die Physika­lische Ozeanographie, die Meereschemie, die Biologische Meereskunde und die Meeresgeologie. Neben meereswissenschaftlicher Grundlagenforschung steht auch die meereskundliche Lehre an den Universitäten Rostock und Greifswald im Fokus. Darüber hinaus wird der Umweltzustand der Ostsee überwacht, z.B. die Entwicklung der Nährsalzkonzentrationen und gelöster und partikulärer Substanzen wie organische Phosphorverbindungen. Damit kann das IOW auf einen großen Datensatz zurückgreifen, der über das HELCOM-Abkommen international verlinkt ist. Es arbeitet an der Definition, der Überwachung und Aktualisierung nationaler und internationaler Gewässerschutzabkommen mit.

Mitglieder

Direktorat

Prof. Dr. Ulrich Bathmann Direktor Cluster I
Dr. Inga Krämer Koordinationsbüro

Sektion Biologische Meereskunde

Franziska Bitschofsky Mikrobielle Prozesse und Phosphorkreislauf Cluster I
Philipp Braun Mikrobielle Prozesse und Phosphorkreislauf Cluster I
Sandra Jahn Mikrobielle Prozesse und Phosphorkreislauf Cluster I
Dr. Monika Nausch Mikrobielle Prozesse und Phosphorkreislauf Cluster I
Dr. Angela Vogts NanoSIMS Labor Cluster Q

Sektion Marine Geologie

Prof. Dr. Michael Böttcher Geochemie und Isotopengeochemie Cluster I, Q
Dr. Thomas Leipe Mikroanalyse Cluster I, Q
Marko Lipka Geochemie und Isotopengeochemie Cluster I, Q

Sektion Meereschemie

Dr. Marion Abraham Organische Spurenstoffe Cluster I, Q
Lisa Felgentreu Allgemeine Meereschemie Cluster I
Dr. Günther Nausch Allgemeine Meereschemie Cluster I, Q
Constantin Recknagel Organische Spurenstoffe Cluster I, Q
Dr. Oliver Schmale Biogeochemie Umweltrelevanter Gase Cluster I, Q
Prof. Dr. Detlef Schulz-Bull Organische Spurenstoffe Cluster I, Q
Dr. Wael Skeff Organische Spurenstoffe Cluster I, Q

Sektion Physikalische Ozeanographie und Messtechnik

Dr. René Friedland Systemdynamik der Ostsee Cluster I
Dr. Thomas Neumann Systemdynamik der Ostsee Cluster I
Dr. Hagen Radtke Systemdynamik der Ostsee Cluster I
Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK), Teilsammlungen Nord, Groß Lüsewitz

Als international renommiertes Forschungszentrum auf dem Gebiet der Kulturpflanzenforschung arbeitet das IPK an Problemen der modernen Biologie in der Grundlagen- und Anwendungsforschung, vorrangig am Objekt Kulturpflanze. Das zentrale Anliegen ist die Untersuchung der genetischen Vielfalt von Wild- und Kulturpflanzen. Die weltweit bekannte Kulturpflanzenbank („IPK-Genbank“) ist vorwiegend mit der Erhaltung, Charakterisierung, Evaluierung und Dokumentation von pflanzengenetischen Ressourcen befasst. Als ein Standort der Teilsammlungen Nord der IPK-Genbank in Mecklenburg-Vorpommern erhalten und bearbeiten die Groß Lüsewitzer Kartoffel-Sortimente aktuell 6.124 verschiedene Kartoffel-Akzessionen am Standort Groß Lüsewitz; zudem lagern ca. 1.300 Genotypen unter flüssigem Stickstoff im Hauptinstitut in Gatersleben.

Mitglieder
Dr. Silvia Bachmann-Pfabe Genbank, Teilsammlungen Nord Cluster II
Dr. Klaus Dehmer Genbank, Teilsammlungen Nord Cluster II
Prof. Dr. Andreas Graner Direktor
Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie (INP), Greifswald

Das INP Greifswald ist europaweit die größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung zu Niedertemperaturplasmen, deren Grundlagen und technischen Anwendun­gen. Ziel ist einerseits die anwendungsorientierte Grundlagenforschung und andererseits die Optimierung sowie Entwicklung etablierter plasmagestützter Verfahren und Produkte. Derzeit stehen Umwelt- und Energietechnik, Oberflächen und Materialien sowie interdisziplinäre Themen in Biologie und Medizin im Mittelpunkt des Interesses. Das bestehende Wissen und die entwickelte technologische Ausstattung soll die Nutzbarmachung schwerlöslicher Phosphatrohstoffe durch Anwendung von Niedertemperatur-Plasmabehandlung ermöglichen. Dadurch könnten Rohstoffquellen wie Tiermehl, Pflanzenreste oder Phosphat-Tierschlämme verwertet werden.

Mitglieder
Dr. Volker Brüser Katalytische Materialien Cluster II
Sina Jahanbakhsh Katalytische Materialien Cluster II
Dr. Stephan Reuter Plasmamedizin/Dekontamination Cluster II
Prof. Dr. Klaus-Dieter Weltmann Direktor
Universität Rostock

Die Universität Rostock ist eine der drei ältesten Universitäten Deutschlands. Am Wissenschaftscampus Phosphorforschung sind insgesamt 5 Fakultäten der Universität Rostock beteiligt. Dazu zählen die Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät (AUF), die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät (MNF), die Juristische Fakultät (JUF) und die Universitätsmedizin. Zudem ist der WissenschaftsCampus der Interdisziplinäre Fakultät (INF) zugeordnet.

Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät (AUF)

Die beteiligten Professuren der AUF bündeln Forschungskapazitäten in der Aufklärung und Optimierung der P-Kreisläufe im System Boden-Wasser-Pflanze-Tier. Weitere Forschungsgebiete sind die technologische Entwicklung und Optimierung von Verfahren zur nachhaltigen Verwertung von Bio- und Sekundärrohstoffen in geschlossenen P-Stoffströmen.

Mitglieder

PD Dr. Christel Baum Bodenkunde Cluster II
Dr. Karen Baumann Bodenkunde Cluster II
Dr. Adrian Bischoff-Lang Aquakultur und Sea-Ranching Cluster I, II
Dr. Luisa Borgelt Ernährungsphysiologie und Tierernährung Cluster II
Dr. Uwe Buczko Landschaftsökologie und Standortkunde Cluster I
Dr. Jörg Burgstaler Agrartechnologie und Verfahrenstechnik Cluster II
Michael Cramer Wasserwirtschaft Cluster II
apl. Prof. Dr. Bettina Eichler-Löbermann Pflanzenbau Cluster II
Beatrice Garske Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik Cluster II
Prof. Dr. Bärbel Gerowitt Phytomedizin Cluster II
Dr. Manuela Görs Bodenkunde Cluster II
Theresa Gropp Pflanzenbau Cluster II
Peter Gros Bodenkunde Cluster II, Q
Jennifer Grünes Abfall- und Stoffstromwirtschaft Cluster II
Dr. Petra Kahle Ressourcenschutz und Bodenphysik Cluster I, II
Prof. Dr. Norbert Kanswohl Agrartechnologie und Verfahrenstechnik Cluster II
Svenja Karstens Landschaftsökologie und Standortkunde Cluster I
Mareike Kavka Pflanzenbau Cluster II
Ulrich Knaus Aquakultur und Sea-Ranching Cluster I, II
Stefan Koch Bodenphysik und Ressourcenschutz Cluster I, II
Prof. Dr. Peter Leinweber Bodenkunde Cluster II, Q
Prof. Dr. Bernd Lennartz Ressourcenschutz und Bodenphysik Cluster I, II
Barbara Mahnke Grünland und Futterbauwissenschaften Cluster I
Dr. Gert Morscheck Abfall- und Stoffstromwirtschaft Cluster II
Mohsen Morshedizad Bodenkunde Cluster II
Dr. Jürgen Müller Landschaftsökologie und Standortkunde Cluster I
Prof. Dr. Michael Nelles Abfall- und Stoffstromwirtschaft Cluster II
Prof. Dr. Harry Palm Aquakultur und Sea-Ranching Cluster I, II
Sebastian Strauch Aquakultur und Sea-Ranching Cluster I, II
Jessica Stubenrauch Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik Cluster II
Prof. Dr. Jens Tränckner Wasserwirtschaft Cluster II
Prof. Dr. Ralf Uptmoor Pflanzenbau Cluster II
Michael van Laak Landschaftsökologie und Standortkunde Cluster II
Telse Vogel Pflanzenbau Cluster II
Katrin Wacker Pflanzenbau Cluster II
Jutta Wieding Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik Cluster II
Dr. Denny Wiedow Agrartechnologie und Verfahrenstechnik Cluster II
Prof. Dr. Petra Wolf Ernährungsphysiologie und Tierernährung Cluster II
Prof. Dr. Nicole Wrage-Mönnig Grünland und Futterbauwissenschaften Cluster II
Anika Zacher Bodenkunde Cluster II
Dr. Dana Zimmer Bodenkunde Cluster II
Interdisziplinäre Fakultät (INF)

In der INF verschmelzen die verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen der Universität Rostock über alle ursprünglichen Fächergrenzen hinaus zu vier interdisziplinären Verbünden. Diese Departments bearbeiten thematisch fokussierte, zukunftsrelevante Themen: "Leben, Licht und Materie", "Maritime Systeme", "Erfolgreich Altern", "Wissen – Kultur – Transformation". Die beiden erstgenannten Profillinien tragen maßgeblich zum Wissenschaftscampus Phosphorforschung bei, insbesondere die „Maritimen Systeme“ mit ihrem Forschungsschwerpunkt Küste. Hier ist der WissenschaftsCampus auch zugeordnet.

Juristische Fakultät (JUF)

Im Rahmen des WissenschaftsCampus Phosphorforschung widmet sich die JUF umweltrechtlichen Problemen der Nachhaltigkeit als Grundlage zur Schaffung besserer legislativen Rahmenbedingungen zur Umsetzung einer suffizienten und effizienten P-Nutzung und Rückgewinnungsstrategien. Dabei besteht eine enge Kooperation mit der Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik (www.nachhaltigkeit-gerechtigkeit-klima.de).

Mitglieder

Caroline Douhaire Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik Cluster II
Prof. Felix Ekardt Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik Cluster II
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät (MNF)

Die MNF umfasst die Institute für Biowissenschaften, Chemie, Mathematik und Physik, mit Schwerpunkten in Forschung und Lehre in der Meeresbiologie, physikalischer Ozeanographie, Umwelt- und Meereschemie, sowie Optik- und Laserphysik. Im Wissenschaftscampus liefert die MNF Forschungsbeiträge zu 1) P-Flüssen in Wassersäule/Sediment aquatischer Ökosysteme, 2) Physiologie der P-Aufnahme-/Speichersysteme aquatischer Organismen, 3) Chemie/Analytik außergewöhnlicher phosphorhaltiger Verbindungen und 4) quantenchemischer Modellierung.

Mitglieder

Dr. Ashour Ahmed Institut für Physik, Molekulare Quantendynamik Cluster Q
Maximilian Berthold Institut für Biowissenschaften, Angewandte Ökologie & Phykologie Cluster I, Q
Dr. Jonas Bresien Institut für Chemie, Anorganische Chemie Cluster III
PD Dr. Stefan Forster Institut für Biowissenschaften, Meeresbiologie Cluster I
Prof. Dr. Ulf Karsten Institut für Biowissenschaften, Angewandte Ökologie und Phykologie Cluster I, II
Prof. Udo Kragl Institut für Chemie, Abt. Analytische & Technische Chemie; Technische Chemie Cluster III
Prof. Oliver Kühn Institut für Physik, Molekulare Quantendynamik Cluster Q
Iris Schaub Institut für Biowissenschaften, Angewandte Ökologie und Phykologie Cluster I
Prof. Dr. Axel Schulz Institut für Chemie, Anorganische Chemie Cluster III
PD Dr. Rhena Schumann Institut für Biowissenschaften, Angewandte Ökologie und Phykologie, Biologische Station Zingst Cluster I, Q
Prof. Dr. Inna Sokolova Meeresbiologie Cluster II
Dr. Jan von Langermann Institut für Chemie, Biokatalyse Cluster III
Universitätsmedizin

Das Institut für Experimentelle Chirurgie (IEC) gehört zur Universitätsmedizin Rostock, eine der größten medizinischen Einrichtungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Durch die Zentrale Versuchstierhaltung bietet das IEC optimale Bedingungen für die Erforschung klinischer Fragestellungen an Kleintier- und Großtiermodellen.

Mitglieder

Prof. Brigitte Vollmar Institut für Experimentelle Chirurgie, Universitätsmedizin Rostock